Mittelalterliche Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Dr. Julia Burkhardt

Professorin für Mittelalterliche Geschichte

Kontakt

Postanschrift:
Historisches Seminar der LMU
Mittelalterliche Geschichte
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München


Besucheranschrift:
Historicum
Schellingstr. 12, Raum 227


Telefon: +49 (0) 89 / 2180-5439

Sprechstunde:
Die Sprechstunde findet im WS 2020/21 in Form von Videokonferenzen statt. Termin: Donnerstag, 14-16h. Terminvergabe via Moodle oder auf persönliche Anfrage.

Zur Person

2003-2008 Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Politikwissenschaft und Osteuropäischen Geschichte an den Universitäten Heidelberg und Warschau; 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 619 "Ritualdynamik. Soziokulturelle Prozesse in historischer und kulturvergleichender Perspektive"; 2008-2010 Koordinatorin des DFG-Schwerpunktprogramms 1173 „Integration und Desintegration der Kulturen im europäischen Mittelalter“; 2009 Stipendiatin am Deutschen Historischen Institut Warschau; 2011 Promotion zur Dr. phil an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; 2011-2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Klöster im Hochmittelalter. Innovationslabore europäischer Lebensentwürfe und Ordnungsmodelle“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; 2018 Habilitation (Venia Legendi für Mittelalterliche Geschichte und Historische Grundwissenschaften) an der Universität Heidelberg (Arbeit: "Von Bienen lernen. Das Bonum universale de apibus des Thomas von Cantimpré als Gemeinschaftsentwurf (Analyse, Edition, Übersetzung, Kommentar)"); 2019-2020 stellvertretende Forschungsstellenleiterin der Forschungsstelle „Klöster im Hochmittelalter", Heidelberger Akademie der Wissenschaften; Wintersemester 2019/20 Vertretung der Professur für Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der Universität Bonn (Lehrstuhl Prof. Dr. Matthias Becher); seit 2020 Professur für Geschichte des Mittelalters unter besonderer Berücksichtigung des Spätmittelalters (Lehrstuhl) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Geschichte Mitteleuropas (Deutschland, Polen, Böhmen, Ungarn); Kultur- und Geschlechtergeschichte des Politischen; Politische Versammlungen, Repräsentationsvorstellungen und Mechanismen der politischen Willensbildung; Wirkmacht religiöser Gemeinschaften im Hoch- und Spätmittelalter; Überlieferung und Edition von Exempel-Texten im Mittelalter