Mittelalterliche Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen Prof. Dr. Roman Deutinger

I. Monographien

  1. Rufinus von Sorrent. De bono pacis (Monumenta Germaniae Historica, Studien und Texte 17), Hannover 1997 [= Magisterarbeit Regensburg 1995]
  2. Rahewin von Freising. Ein Gelehrter des 12. Jahrhunderts (Monumenta Germaniae Historica, Schriften 47), Hannover 1999 [= Dissertation Tübingen 1998]
  3. Königsherrschaft im Ostfränkischen Reich. Eine pragmatische Verfassungsgeschichte der späten Karolingerzeit (Beiträge zur Geschichte und Quellenkunde des Mittelalters 20), Ostfildern 2006 [= Habilitationsschrift München 2004]
  4. Das Lehnswesen im Hochmittelalter. Forschungskonstrukte – Quellenbefunde – Deutungsrelevanz, hg. von Jürgen Dendorfer und Roman Deutinger (Mittelalter-Forschungen 34), Ostfildern 2010

II. Aufsätze

  1. Schwedische Verwüstungen in Bayern 1646/48. Ein Ansatz zur Neuinterpretation anhand schwedischer Quellen, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 57 (1994) S. 719-733
  2. Neue Handschriftenfragmente zum Dekret Ivos von Chartres, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 51 (1995) S. 539-542
  3. Der nordische Unionskönig Christoph von Bayern (1416-1448). Ein Forschungsbericht, in: Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 135 (1995) S. 25-41
  4. Das Straubinger Simonkastenamt. Beobachtungen zu den Rechnungsbüchern 1536-1806, in: Jahresbericht des Historischen Vereins für Straubing und Umgebung 97 (1995) S. 77-99
  5. The decretist Rufinus - a well-known person?, in: Bulletin of Medieval Canon Law, New Series 23 (1999) S. 10-15
  6. Zur Entstehung der Marbacher Annalen, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 56 (2000) S. 505-523
  7. Die Straubinger Priesterbruderschaft im späten Mittelalter, in: Die Priesterbruderschaft St. Salvator zu Straubing. Studien zu ihrer Geschichte, hg. von Paul Mai und Karl Hausberger (Beiträge zur Geschichte des Bistums Regensburg, Beiband 11), Regensburg 2001, S. 47-72
  8. Unbekannte Weiheinschriften des 12. bis 14. Jahrhunderts aus Burghausen, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 64 (2001) S. 83-102
  9. Engel oder Wolf? Otto von Freising in den geistigen Auseinandersetzungen seiner Zeit, in: Ars und Scientia im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Ergebnisse interdisziplinärer Forschung. Georg Wieland zum 65. Geburtstag, hg. von Cora Dietl und Dörte Helschinger, Tübingen - Basel 2002, S. 31-46
  10. Seit wann gibt es die Mehrfachvasallität?, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 119 (2002) S. 78-105
  11. Die ältesten mittelrheinischen Zehntterminationen, in: Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte 54 (2002) S. 11-36
  12. „Königswahl“ und Herzogserhebung Arnulfs von Bayern. Das Zeugnis der älteren Salzburger Annalen zum Jahr 920, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 58 (2002) S. 17-68
  13. Das ostfränkische Reich und das regnum Baioariorum, in: Historische Zeitschrift 276 (2003) S. 581-611
  14. Die Dietramszeller Kirchweihe von 1160 und die Formierung der alexandrinischen Partei in Bayern, in: Beiträge zur altbayerischen Kirchengeschichte 47 (2003) S. 33-50
  15. Hludovicus rex Baioariae. Zur Rolle Bayerns in der Politik Ludwigs des Deutschen, in: Ludwig der Deutsche und seine Zeit, hg. von Wilfried Hartmann, Darmstadt 2004, S. 47-66
  16. Sutri 1155. Mißverständnisse um ein Mißverständnis, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 60 (2004) S. 97-133
  17. Zur Biographie Bischof Samuels von Worms, in: Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte 56 (2004) S. 79-87
  18. Zur Gründung des Kanonikerstifts Osterhofen, in: Passauer Jahrbuch. Beiträge zur Geschichte und Kultur Ostbaierns 47 (2005) S. 69-83
  19. Äbte und Konvent des Klosters Niederaltaich in der Karolingerzeit, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 117 (2006) S. 31-60
  20. Der König als Richter, in: Recht und Gericht in Kirche und Welt um 900, hg. von Wilfried Hartmann (Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien 69), München 2007, S. 31-48
  21. 28. August 876. Bayern wird zum zweiten Mal Königreich, in: Bayern nach Jahr und Tag. 24 Tage aus der bayerischen Geschichte, hg. von Alois Schmid und Katharina Weigand, München 2007, S. 43-59
  22. Zur Epistola de vitanda missa uxoratorum sacerdotum, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 63 (2007) S. 93-100
  23. Beobachtungen zum Lehenswesen im frühmittelalterlichen Bayern, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 70 (2007) S. 57-83
  24. Das Privilegium minus, Otto von Freising und der Verfassungswandel des 12. Jahrhunderts, in: Die Geburt Österreichs. 850 Jahre Privilegium minus, hg. von Peter Schmid und Heinrich Wanderwitz (Regensburger Kulturleben 4), Regensburg 2007, S. 179-199
  25. Conventio und sententia principum. Der Rechtsstreit um München und Föhring 1158 und 1180, in: München, Bayern und das Reich im 12. und 13. Jahrhundert. Lokale Befunde und überregionale Perspektiven, hg. von Hubertus Seibert und Alois Schmid, München 2008, S. 125-139
  26. Die Schlacht bei Pressburg und die Entstehung des bayerischen Herzogtums, in: Im Schnittpunkt frühmittelalterlicher Kulturen. Niederösterreich an der Wende vom 9. zum 10. Jahrhundert (NÖLA. Mitteilungen aus dem Niederösterreichischen Landesarchiv 13), St. Pölten 2008, S. 58-70
  27. Simonisten rechtfertigen sich. Mittelalterliche Antworten auf den Vorwurf der Simonie, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 120 (2009) S. 145-159
  28. Staatlichkeit im Reich der Ottonen – ein Versuch, in: Der frühmittelalterliche Staat – europäische Perspektiven, hg. von Walter Pohl und Veronika Wieser (Forschungen zur Geschichte des Mittelalters 16), Wien 2009, S. 133-144
  29. Imperiale Konzepte in der hofnahen Historiographie der Barbarossazeit, in: Staufisches Kaisertum im 12. Jahrhundert. Konzepte – Netzwerke – Politische Praxis, hg. von Stefan Burkhardt, Thomas Metz, Bernd Schneidmüller und Stefan Weinfurter, Regensburg 2010, S. 25-39
  30. Bischof Otto I. von Freising (1138–1158). Ein Lebensbild, in: Otto von Freising – Rahewin – Conradus Sacrista. Geschichtsschreiber des 12. Jahrhunderts in Freising. Beiträge zum 850. Todesjahr Bischof Ottos von Freising 2008, hg. von Ulrike Götz (41. Sammelblatt des Historischen Vereins Freising), Freising 2010, S. 15-26
  31. Rahewin von Freising. Geistlicher, Geschichtsschreiber, Gelehrter, in: ebd. S. 43-55
  32. Kaiser und Papst: Friedrich I. und Hadrian IV., in: Das Lehnswesen im Hochmittelalter. Forschungskonstrukte – Quellenbefunde – Deutungsrelevanz, hg. von Jürgen Dendorfer und Roman Deutinger (Mittelalter-Forschungen 34), Ostfildern 2010, S. 329-345
  33. Das hochmittelalterliche Lehnswesen: Ergebnisse und Perspektiven, in: ebd. S. 463-473
  34. Otto von Freising (ca. 1112-1158), in: Große Gestalten der bayerischen Geschichte, hg. von Katharina Weigand, München 2012, S. 51-71
  35. Wie die Baiern Christen wurden, in: Die Anfänge Bayerns. Von Raetien und Noricum zur frühmittelalterlichen Baiovaria, hg. von Hubert Fehr und Irmtraut Heitmeier (Bayerische Landesgeschichte und europäische Regionalgeschichte 1), St. Ottilien 2012, S. 613-632
  36. Babenberger-Spuren in Mainfranken, in: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 72 (2012) S. 67-76

  37. Vom Amt zum Lehen. Das Beispiel der deutschen Herzogtümer im Hochmittelalter, in: Ausbildung und Verbreitung des Lehnswesens im Reich und in Italien im 12. und 13. Jahrhundert, hg. von Karl-Heinz Spiess (Vorträge und Forschungen 76), Ostfildern 2013, S. 133-157

  38. Aus dem verlorenen Traditionsbuch des Klosters Niederaltaich, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 124 (2013) S. 207-218

  39. Berthold „von Reisensburg”. Aus der Vorgeschichte des Hauses Wittelsbach, in: Wittelsbacher-Studien. Festgabe für Herzog Franz von Bayern zum 80. Geburtstag, hg. von Alois Schmid und Hermann Rumschöttel (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 166), München 2013, S. 9-22

     

Hinzu kommen sämtliche Artikel in den Bänden 8 (2001) bis 11 (2007) des Repertorium Fontium Historiae Medii Aevi, die deutsche Geschichtsquellen des Mittelalters betreffen, sowie Rezensionen in folgenden Zeitschriften: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, Passauer Jahrbuch, Rheinische Vierteljahrsblätter, sehepunkte (www.sehepunkte.de), Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte.